Weinkellereinrichtung FUMO

FUMO Weinkellereinrichtung. In Holz. Geflammt.

Es muss nicht immer aufwändig gemauert sein. Geflammtes Holz ist einzigartig, vielseitig und ... eine echte Alternative:

Gerade fertig entwickelt, planten und montierten wir auch schon die ersten Weinkeller mit der neuen Weinkellereinrichtung FUMO: einer in Luxembourg, einer in München. Beide Weinkeller waren innerhalb eines Tages fertig zum Einräumen der Weine, weil beispielsweise Details wie Lichtschienen fix und fertig vorinstalliert sind.

Mit FUMO können wir den Kundenwunsch nach einem maßgeschneiderten und zugleich bezahlbaren Weinkellerbau mit Extras und individueller Planung erfüllen. Gestaltungen wie unterschiedliche Fachgrößen, Aussparungen, Ecklösungen, Lichtdesigns, Oberflächenvarianten, usw. sind prima möglich.
FUMO ist komplett aus massivem, geflammtem Holz. Dadurch ist es enorm haltbar und sogar feuchteresistent, unabdingbar für den Gebrauch im feuchten Weinkeller. Die Stabilität ist mit der von Stein vergleichbar.

FUMO lässt sich außer in rauchschwarz auch in vielen anderen Varianten gestalten.
Hell und freundlich wirkt die Einrichtung mit gekalkter Oberfläche,
warm und natürlich in naturholzfarben.
Oder extravagant: nach einem Finish mit Goldpigmenten verlaufen feine Goldadern entlang der Holzmaserung.

Fragen Sie uns!

Hier mehr zum FUMO - Weinkeller in München...

Warum Holz "flammen"?
Wir flammen das Holz nach uralter japanischer Methode. Dadurch wird das Holz karbonisiert, das heißt die Oberfläche wird gehärtet, feuchte- und pilzresistent, sowie ungenießbar für Ungeziefer. Diese Methode ist in Europa noch weitestgehend unbekannt, jedoch hoch interessant, da sehr effektiv,  rein biologisch und vollkommen unbedenklich, weil frei von chemischen Mitteln. Nach dem Flammen wird das Holz mit reinem Naturöl balsamiert.
Das Beste am Flammen des Holzes ist aber die ausdrucksstarke Betonung seiner Maserung.
Jedes Astloch wird dadurch zum Charaktertyp.